Eine bedarfsgerechte Jugendpolitik, passende Angebote für die Jugend vor Ort mit entsprechender Infrastruktur und pädagogisch hochwertige Demokratiebildung liegen Philipp Seitz sehr am Herzen. Trotz seines jugendlichen Alters engagiert er sich ehrenamtlich in mehreren verantwortlichen Führungspositionen und gestaltet so seit vielen Jahren mit Leidenschaft und  großer Begeisterung das Lebensumfeld vieler junger Menschen in Stadt und Landkreis Regensburg mit.

Sein Weg führte den gelernten Journalisten und studierten Marketingfachwirt von der örtlichen Ministrantengruppe, die er viele Jahre lang als Oberministrant führte, zum Stadtjugendring und schließlich in den Bezirksjugendring der Oberpfalz, dessen ehrenamtlicher Vorsitzender er heute ist. Wichtige Anliegen seiner Arbeit in der Jugendverbandsarbeit stellen die internationale Jugendbegegnung, die Digitalisierungen mit ihren verbundenen Herausforderungen und Chancen sowie politische Bildung dar. Für den 27-Jährigen parlamentarischen Referenten ist Politik wichtig: Nur wer sich einbringe, könne schließlich sein Lebensumfeld aktiv mitgestalten. Parteizugehörigkeiten seien da Nebensache und dürften nicht im Vordergrund stehen, sondern das gemeinsame Ziel, bestmögliche Lösungen gemeinsam zu erreichen. Sein Leitsatz, den er möglichst vielen Jugendlichen vermitteln möchte: Demokratie lebt vom Mitmachen!

Politische Bildung aktiv ausbauen

Beim Kreisverband der FREIEN WÄHLER verantwortet Philipp Seitz die digitale Kommunikation einschließlich der Homepage. Politisch engagierte er sich schon früh: Mit 18 Jahren wurde Seitz in den Vorstand des Regensburger Stadtjugendrings, dem überparteilichen Dachverband der Jugendorganisationen in der Stadt Regensburg, gewählt. Als Vorsitzender des Jugendrings liegt ihm die internationale Jugendbegegnung und politische Bildungsarbeit sehr am Herzen. Auf Landesebene des Jugendrings engagiert er sich in der Landesvorstandsarbeitsgruppe für die europäische Jugendpolitik. Außerdem ist er Delegierter der Vollversammlung des Bayerischen Jugendrings, dem höchsten Gremium in der bayerischen Jugendarbeit.

Vor Ort bringt sich Seitz dennoch weiterhin ein, denn gerade hier prägen lebendige und attraktive Vereine das Gemeindeleben entscheidend mit. So ist er Vorsitzender einer Ortsgruppe der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und organisiert mit großer Hingabe verschiedene Veranstaltungen und Events. Außerdem gehört er der Kreis- und Bezirksjugendleitung der Bayerischen Sportjugend an.


Kontaktdaten

Birkenweg 18
93092 Barbing